Bestimmungen zur Aufbewahrung

Erlaubnispflichtige Schusswaffen und Munition

Für die Aufbewahrung erlaubnispflichtiger Schusswaffen gelten nach dem Waffengesetz (WaffG) und der allgemeinen Waffengesetz Verordnung (AWffV) folgende Bestimmungen:

Art und Anzahl der Waffen1
Sicherheitsstufe des Behältnisses Referenz: §13 AWaffV
Mehr als 10 Kurzwaffen Widerstandsgrad I Nr. 1, Satz 2
Bis zu 10 Kurzwaffen Widerstandgrad 0 / Sicherheitsstufe B, mindestens 200 kg Gewicht Nr. 1, Satz 1
Bis zu 5 Kurzwaffen Widerstandsgrad 0 / Sicherheitsstufe B Nr. 1, Satz 1
Mehr als 10 Langwaffen Widerstandsgrad 0 / Sicherheitsstufe B Nr. 2
Bis zu 10 Langwaffen Sicherheitsstufe A Nr. 4, Satz 1
Munition + 5 Kurzwaffen Innenfach Widerstandsgrad 0 / Sicherheitsstufe B  innerhalb eines Schranks Sicherheitsstufe A Nr. 4, Satz 1
Munition Stahlblechbehältnis oder Innenfach mit Schwenkriegelschloss ohne Sicherheitseinstufung Nr. 3, Satz 1 Nr. 4, Satz 2

Waffen und die zugehörige Munition müssen getrennt in verschiedenen Behältnissen aufbewahrt werden.

Munition, die nicht zur Waffe gehört, darf mit der Waffe zusammen im gleichen Behältnis aufbewahrt werden.

1Zwar existieren Aufbewahrungsvorschriften für diese Zahl von Schusswaffen, dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Privatperson diese Zahl auch besitzen darf. Näheres dazu bei den Auflagen für Waffenbesitzer.

Nicht erlaubnispflichtige Schusswaffen

Für nicht erlaubnispflichtge Schusswaffen gelten keine besonderen Bestimmungen. Hier sollten Besitzer sich an § 36 Absatz 1 Satz 1 WaffG orientieren:

Wer Waffen oder Muniton besitzt, hat die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese Gegenstände abhanden kommen oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen.“

Die Waffen sollten in einem festen, verschließbaren Behältnis aufbewahrt werden, so dass Unbefugte keinen Zugriff haben. Wir empfehlen unseren Mitglieder auch hierfür einen Waffenschrank der Sicherheitsstufe A, wie sie unter anderem auch in Baumärkten angeboten werden.

Überprüfung der Aufbewahrung

Besitzer erlaubnispflichtiger Waffen sind verpflichtet, die sichere Aufbewahrung den Behörden nachzuweisen und darüber hinaus auch, zwecks Überprüfung der Aufbewahrung den Behördenvertretern Zugang zu den Räumen zu gewähren, in denen die Waffen aufbewahrt werden. (§ 36 Abs. 3 WaffG)

100 Prozent Sportschießen