Archiv der Kategorie: Kreisrundenwettkämpfe

Doppelsieg in Eversael

Mit diesem Ausgang hatte in der Luftgewehr-Mannschaft des BSV Rheinhausen-Bergheim niemand mehr gerechnet.

Zur letzten Begegnung der Kreisliga-Saison traten die Sportschützen beim BSV Eversael an. Der Heimkampf im Oktober ging 4:2 für Eversael aus. Zwar konnte Mannschaftsführerin Daniela Breuer damals Punkten, doch mit dem schulisch bedingten Weggang von Nachwuchstalent Nikolas Niedworok und einem Leistungstief bei Marc Rocke fehlte der Mannschaft der zweite sichere Punktebringer. Für den letzten Wettkampf hätte eigentlich B-Junior Bruno Golubić einspringen sollen, doch auch er verließ den Verein kurz darauf Zwecks Studium in den Niederladen. Mit Till-Luca Trollmann konnte die Mannschaft wieder auf volle Stärke gebracht werden, doch war von vorn herein klar, dass der Jungschütze trotz positiver Entwicklung noch nicht auf dem Niveau liegt, um in der Liga den Ausschlag zu geben. Dass Marc Rocke am Wettkampftag erst wenige Stunden zuvor von einer mehrtägigen Dienstreise zurückgekommen war, hob die Erwartungen dann auch nicht weiter an.

Vielleicht mag diese Haltung frei jedes Leistungsdrucks zum für alle überraschenden Ergebnis geführt haben. Zwar legte Daniela Breuer mit 368 ihr schlechtestes Saisonergebnis hin, aber immer noch genug um gegen den Eversaeler Peter Kampermann (357) zu punkten. Marc Rocke gelangte mit 345 wieder an sein Leistungsniveau heran und punktete gegen Nina Kampermann (331). Dritter in der Wertung für Rheinhausen wurde Leon Meskendahl mit überraschenden 330 Ringen – überraschend, weil auch ihm durch das Studium in letzter Zeit wenig Zeit für das Training geblieben war – und nahm Alexander Knust (322) die dritten zwei Punkte in der Einzelwertung ab. Und auch Neuzugang Till-Luca Trollmann konnte bei seinem ersten Liga-Wettkampf sein persönliches Ziel, über 300 Ringe, erreichen 311.

So entschied der BSV Rheinhausen-Bergheim den letzten Saisonwettkampf mit unerwarteten 6:0 für sich und steht am Saisonende mit 6:2 punktgleich mit Eversael in der Tabelle. Entscheidend wurden nun die Einzelpunkte aus den Wettkämpfen. Nachdem beide Mannschaften beim dritten Konkurrenten SV Asberg Hin- wie Rückkämpfe mit 6:0 gewonnen hatten, gab das 6:0 aus dem letzten Wettkampf den Ausschlag. Da Eversael Rheinhausen im Hinkampf nur 4:2 geschlagen hatte, kommt Eversael auf 16:8, Rheinhausen aber auf 20:4. So sind die Luftgewehrschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim zum dritten Mal in Folge Gruppensieger in der Kreisliga und schließen sich damit den Erfolgen ihrer Kollegen mit der Luftpistole und Sportpistole an.

Nicht unerwähnt bleiben soll der Sieg der ersten Mannschaft Luftgewehr Auflage, die am gleichen Abend ebenfalls in Eversael antrat. Auch hier siegten die Rheinhauser mit den Ergebnissen von Rolf Kroniger (298), Yvonne Hirche (295) und Markus Wolfgarten deutlich: 886:847. Mit noch drei ausstehenden Wettkämpfen steht die Mannschaft mit eine Schnitt von 886 Ringen in der Gruppe 1 auf Platz drei in kurzem Abstand hinter Asberg 1 (887,5) und Asberg 2 (889).

Wie bei der Meisterschaft, so bei den Rundenwettkämpfen

Der November ist nicht nur der Monat der Kreismeisterschaft, sondern in diesem Jahr auch vollgepackt mit Begegnungen der Liga- und Rundenwettkamp-Mannschaften. Und dass sie in den Kleinkaliber-Disziplinen auch hier ganz vorne mitspielen, konnte die Senioren des BSV Rheinhausen-Bergheim einmal mehr unter Beweis stellen.

Dabei traten die Erste der Rheinhauser gegen die zweite Mannschaft des SV Asberg und die Zweite gegen die Asberger erste jeweils im Auswärtswettkampf an, wie bei den Kreismeisterschaft auf der 50-M-Anlage in Moers-Kapellen – vertrautes Terrain also. Die erste Mannschaft um Rolf Kroniger siegte souverän mit 832:823, einmal mehr mit Walter Heßhaus mit 285 Ringen als neben dem Mannschaftsführer sicherem Punktebringer. Knapper fiel das Ergebnis bei der zweiten Mannschaft aus. Sie besiegte Asberg 1 mit 838 zu 832. Damit führen die beiden KKa-Mannschaften des BSV Rheinhausen-Bergheim weiterhin die Rangliste an.

Auch aus zwei Luftgewehr-Begegnungen ging Rheinhausen 2 siegreich hervor. Dabei sorgte vor allem der Sieg über die dritte Mannschaft des SV Asberg für Aufsehen. Neben Walter Heßhaus mit 299 von 300 Ringen kamen diesmal Alfons Richter mit 297 und Klauspeter Hennes mit 297 in die Wertung, die in den vorherigen Wettkämpfen kaum über 280 gekommen waren. Ergebnissen, an die die beiden beim nachfolgenden Lokalderby gegen den SV St. Sebastian Hochemmerich (889:877) mit 293 und 288 sogar anschließen konnten.

Lediglich die Erste des BSV musste sich im LGa der zweiten Mannschaft des SV Asberg mit 889:892 geschlagen geben, trotz eines 300er-Ergebnis von Rolf Kroniger.

In wie weit diese Ergebnisse auf die noch anstehenden Kreismeisterschaften im Luftgewehr Auflage vorausdeuten, mag sich am 30.11. zeigen.