Archiv der Kategorie: Wettkämpfe

Siegerehrung der Rundenwettkämpfe Gewehr Auflage 2016/17

Zur Siegerehrung der Rundenwettkämpfe der Saison 2016/17 in den Disziplinen Luftgewehr Auflage (LGa) und Kleinkaliber Sportgewehr Auflage (KKa) hatte die Gewehrreferentin des Kreises 031 Moers Bärbel Fischer geladen, diesmal in den Räumlichkeiten der Polizeisportschützen Moers im Pandyck in Asberg.

Beim Auflage-Schießen wird das Gewehr auf einem Ständer aufgelegt. Die Disziplinen stehen exklusiv den Schützen ab der Seniorenklasse (46 Jahre) offen, um auch im fortgeschrittenen Alter den Schießsport weiter betreiben zu können – und das nicht mit weniger Anspruch als in den Freihand-Disziplinen. Im Gegenteil: bei den 30-Schuss umfassenden Wettkampfdurchgängen zählen schon 9er als schlechte Schüsse, bei maximal 300 Ringen spielen im KKa nur Ergebnisse im oberen 280er, im Luftgewehr im oberen 290er-Bereich ganz vorne mit

14 Schützen- und Schießsportvereine und Schießsportabteilunge aus Moers, Rheinberg, Rheurdt, Neukirchen-Vluyn, Homberg, Baerl und Rheinhausen schickten in der nun ausgelaufenen Saison ihre Mannschaften an den Start, übrigens Herren und Damen und Alterklassen gemischt. Je fünf Teams traten in zwei Gruppen im KKa und fünf Gruppen im LGa bei Heim- und Auswärtskämpfen gegeneinander an. Allein vier Mannschaften, zwei je Disziplin, stellte dabei der BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Mit der Summe von 5059 Ringen aus acht Begegnungen wurde die erste KKa-Mannschaft Zweiter in der Gruppe I hinter der zweiten Mannschaft der SpSch Rheurdt, BSV II belegte in der gleichen Gruppe mit 4979 Platz 4. In der Gruppe I LGa kam die erste Mannschaft auf Platz 3 (7074), die Zweite holte in Gruppe II LGa Platz 2 (7008) hinter Rheurdt III.

Auch Einzelsieger wurden ausgezeichnet. Dabei wurde Connie Möller vom BSV mit einem Durchschnitt von 287,75 aus den vier besten Ergebnissen der Saison Gruppensiegerin in der Gruppe I KKa. Rolf Kroniger fehlten in der Gruppe LGa I nur 0,25 Ringe auf den dritten Platz. Den erreichte hingegen Harald Breuer in der Gruppe LGa II mit 296,25.

Termine Bezirksmeisterschaft 2017

 

Datum Disziplin Klassen Ort
12.02. 1.35 KK 100m alle St. Tönis
18.02. 1.10 LG Jug., Jun. Kapellen
19.02. 1.10 LG Damen Kapellen
19.02. 1.10 LG Herren Schiefbahn
19.02. 2.20 Freie Pistole alle Kapellen
04.03. 1.36 KKa 100m Alt. m/w St. Tönis
04.03. 1.41 KKa 50m Sen. m/w Krefeld
05.03. 1.44 KKa 100m ZF Sen. m/w St. Tönis
11.03. 1.36 KKa 100m Sen. A m/w St. Tönis
11.03. 2.10 LP Herren, Jug., Jun. Kapellen
12.03. 1.11 LGa Alt. m/w Schiefbahn
12.03. 2.10 LP Alt. w Kapellen
12.03. 2.40 SpoPi .22 Herren Kapellen
18.03. 1.43 KKa 50m ZF Sen. m/w Schmalbroich
19.03. 1.41 KKa 50m Alt. m/w Schmalbroich
26.03. 1.11 LGa Sen. A m/w Schiefbahn
26.03. 1.40 KK 3×10 alle Schmalbroich
01.04. 1.80 KK liegend alle Schmalbroich
01.04. 2.45 Zentralfeuer (.30/.38) alle Krefeld
02.04. 1.98 UH 22 alle Schiefbahn

20 Kreismeistertitel für den BSV

Nach sechs Wochenenden Wettkämpfen steht nun das Endergebnis der Moerser Kreismeisterschaften. Mit 20 Kreismeistertiteln, drei zweiten und acht dritte Plätzen war der BSV Rheinhausen-Bergheim dabei so erfolgreich wie nie. Zum Vergleich: im Vorjahr zählte der Verein acht erste, neun zweite und elf dritte Plätze. Auch die Teilnehmerzahl ist rekordverdächtig, trotz vereinzelter Krankheitsausfälle. Einschließlich der Mannschaften zählte der Verein 61 Starts in 41 Wettbewerben.

Neben den Spezialdisziplinen mit dem Kleinkalibergewehr über 100 Meter und 50 Meter Zielfernrohr Auflage waren die BSV-Schützen auch im olympischen Standardprogramm und den Senioren-Disziplinen Luftgehwehr Auflage (LGa) und Kleinkaliber-Sportgewehr Auflage (KKa) vorne mit dabei.

Dabei gelang es Daniela Breuer bei den Damen im Luftgewehr nicht, an ihre beachtlichen Leistungen der Liga-Saison anzuschließen. 263 Ringe reichten nur für den Bronze-Rang, punktgleich, aber mit zwei Ringen weniger in der letzten Serie als die Rheudterin Christina Fiscor, so dass Carolin Doll (ebenfalls Rheurdt) mit 270 leichtes Spiel hatte. BSV-Mannschaftskollege Marc Rocke landete bei den Herren mit 319 auf Platz 6. Wie schon zuvor beim Kleinkaliber Dreistellungskampf sicherte sich Daniela Breuer aber beim Liegendkampf mit 556 Ringen den Titel.

Veni, vedi, vici hieß es dagegen gleich zweimal bei den Luftpistolen-Schützen, sowohl in der Herren-, als auch in der Jugend-Klasse. Bei seiner ersten Kreismeisterschaft holte sich BSV-Nachwuchsschütze Sydney Neugebauer mit 315 den ersten Platz mit nur zwei Ringen Abstand zu Philipp Erbslöh von den Moerser Sportschützen, einem ausgewiesenen Pistolensport-Verein. Martin Breuer, trotz beruflich bedingten erheblichen Trainingsdefizits, wiederholte dieses Szenario kurz darauf mit 365 Ringen vor Lukas Wilmsen (Moerser SpSch, 363). Auf dem dritten Platz folgte direkt BSV-Schütze Nikola Petrov (355). Ebenfalls dritte wurden Connie Möller (316) bei den Altersdamen, auf seiner ersten Meisterschaft Christian Philippen (265) bei den Junioren A und Nikola Petrov auch mit der Kleinkaliber-Sportpistole (256).

Als Abbild des demografischen Wandels mag man es betrachten, dass gleich sechs erste Plätze von den Gewehr-Auflage Schützen der Alter- und Seniorenklasse nach Rheinhausen geholt wurden: die Mannschaften der Senioren A (LGa und KKa) und, zum ersten Mal am Start, der Altersherren im LGa, sowie in der Einzelwertung Connie Möller (LGa und KKa) und Markus Wolfgarten (KKa). Außerdem wurde Harald Breuer bei den Senioren A in beiden Disziplinen zweiter, Neuzugang Holger Heinz bei den Altersherren mit Kleinkalibergewehr dritter.

Den Einstand des BSV in der Disziplin Freie Pistole schlossen schließlich die Senioren Udo Kastner und Wolfgang Letsch mit den Plätzen 4 (175) und 7 (148) ab.

Titeljagd setzt sich fort

Die Zielfernrohr-Auflage-Disziplinen entwickeln sich in den ersten beiden Wochenenden  der Kreismeisterschaften zum Titelgaranten für die Sportschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V.

Nach dem erfolgreichen Start am vergangenen Samstag mit zwei Titeln im KK 100m Auflage und am Sonntag mit einem in KK 100m Freihand liegen nun auch die Ergebnisse über 100m Zielfernrohr Auflage vom Sonntag vor. Alle BSV-Starter holten in ihren Altersklassen den Titel.

An diesem Samstag, 12.11., ging es nun weiter mit dem Zielfernrohr, diesmal über 50m in Moers-Kapellen. Gleich in der ersten Lage legten die BSV-Schützen Harald und Monika Breuer, Rolf Kroniger und Ingo Meskendahl vor. Ebenso wie über 100 Meter sicherte sich Monika Breuer mit 278,4 Ringen den Titel vor Siglinde Ohl von Moers-Hülsdonk (231,1). Harald Breuer und Ingo Meskendahl belegten  mit 295,2 und 294,0 Platz 2 und 3 hinter Paul Lütkehans von den Sportschürten Rheurdt, der mit  300,1 Ringen Kreismeister wurde. Einzig Rolf Kroniger musste noch die zweite Lage abwarten, ehe mit 292,1 Ringen auch sein Titel feststand.

Für Unmut hatte zwischenzeitlich die neue Regelung gesorgt, dass die Ergebnisse in Zehntelringen ausgewertet werden müssen, wodurch bei 30 Schuss auch Ergebnisse über 300 möglich sind. Wo keine elektronischen Anlagen zur Verfügung stehen, werten spezielle Scanner die Schießscheiben aus. Damit diese einwandfreie Ergebnisse liefern, war es jedoch notwendig, jeweils nur einen Schuss pro Scheibe abzugeben, anstatt wie gewohnt zwei. Für einige Schützen ließ dies die vorgegebene Schießzeit knapp werden.

Noch vor den Auflage-Schützen gingen am Samstagmorgen außerdem die Starter im Kleinkaliber Dreistellungskampf an den Start. Diese olympische Gewehrdisziplin erfährt leider in jüngerer Zeit eine starke Rückläufigkeit. BSV-Schützin Daniela Breuer war eine von dreien, die im Kreis Moers dieser anspruchsvollen Disziplin die Stange halten und hatte mit 260 Ringen den Titel sicher.

Das kommende Wochenende ist für den BSV nun zunächst Wettkampfpause, bevor das Henri-Guidet-Zentrum in Moers-Kapellen sich am 26. und 27.11. zu einem wahren Schießsport-Zentrum verwandelt, wenn die Wettbewerbe in Luftgewehr, Luftpistole, Sportpistole, Kleinkaliber Sportgewehr Liegendkampf und Unterhebelrepertierer ausgetragen werden.

Drei Titel – für den Anfang

Mit drei Kreismeistertiteln ist der BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. in die diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreises 031 Moers gestartet.

Schon fast traditionell machten am ersten Wettkampfwochenende die Disziplinen mit dem Kleinkalibergewehr über 100 Meter den Anfang. Da 100-Meter-Anlagen rar sind, war der Austragungsort erneut der Schießstand des BSV Einigkeit Holthausen in Voerde, also gewissermaßen Auswärts, im rechtsrheinischen Kreis Dinslaken.

Und auch diesmal kam während der Wettbewerbe eine Art Rio-Feeling auf, dank der elektronischen Anlagen, die die Treffer der Schützen auf dem Stand life in den großen Vorraum übertrugen.

Am Samstag konnten die Anwesenden so zunächst die Auflage-Wettbewerbe der Alters- und Seniorenklassen verfolgen. Deutlich machte sich dabei das Novemberwetter auf der Freiluftanlage bemerkbar. Wenn kalten Fingern das Feingefühl fehlte oder ein Windstoß das Projektil aus der Ideallinie drückte, resultierte das in der einen oder anderen 8.

Nichts desto trotz holte BSV-Schütze Ingo Meskendahl in seinem ersten Jahr in der Senioren A-Klasse den Kreismeistertitel mit 295 (von 300) Ringen vor Paul Lütkehans und Wilfried Noner (293, 292) von den Sportschützen Rheurdt. Direkt danach folgte  Harald Breuer von BSV mir 288.

Ebenfalls Platz 1 bei den Altersdamen belegte Connie Möller mit 286. Monika Breuer wurde bei den Seniorinnen A mit 285 vierte, Rolf Kroniger bei den Senioren B mit 287 fünfter. Kreismeister wurden hier die Asberger Birgit Jung und Klaus Fischer (beide 294).

Nunmehr auf die Wetterlage eingestimmt, gingen die Schützen am Sonntag gleich mit warmer Unterkleidung und Handschuhen an an den Start – zumal wegen eines Planungsfehlers bei der Standbelegung die Startzeiten des BSV auf 9 Uhr morgens verlegt worden waren.

Monika und Harald Breuer sowie Rolf Kroniger im KK Zielfernrohr Auflage und Daniela Breuer im KK Freihand legten also die Messlatten für den Tag vor – Letztere im Freihand mit ungewöhnlichen 99 Ringen in der ersten 10er-Serie und einem Gesamtergebnis von 279 sogar so hoch, dass sie nicht mehr eingeholt wurde. Nicht von der einzigen unmittelbaren Konkurrenz in der Damenklasse, Christina Fiscor von Rheurdt, die mit einem Fehlschuss bei 260 blieb, aber auch nicht bei den Herren, wo der Rheudter Marcel Martin Doll mit 271 Kreismeister wurde.

Noch nicht vorliegend sind die abschließenden Platzierungen im Zielfernrohr. Doch mit den Ergebnissen 295 (H. Breuer), 294 (Kroniger) und 290 (M. Breuer) dürften der BSV-Schützen in ihren Klassen auch in dieser Disziplinen vorne mitspielen.

Rekord-Meldezahl zur Kreismeisterschaft

Als alle Daten und Ergebnisse eingetragen waren und das Meldeprogramm die Liste erstellt hatte, stand die Zahl: mit 64 Meldungen verzeichnet der BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V.  bei der Kreismeisterschaft 2017 des Kreises 031 Moers so viele Starts wie nie zuvor in der Vereinsgeschichte.

Rein statistisch liegt die Teilnahmequote der Mitglieder damit bei 100%. Faktisch treten allerdings die meisten Sportler gleich in 2-5 Disziplinen an. Nichts desto trotz kommt der BSV so immer noch auf eine Gesamtzahl von 23 Startern.

Der Grund für diesen Rekord ist so offensichtlich wie erfreulich: Seit annähernd zwei Jahren erhält der BSV einen anhaltenden Mitgliederzuwachs. In seiner Internetpräsenz positioniert sich der Verein als reiner Sportverein. Wenngleich die Abkehr vom Schützenbrauchtum nichts Neues ist, das letzte Schützenfest wurde 1975 abgehalten, so hat sich dies doch mittlerweile als der ausschlaggebende Punkt herauskristallisiert. Seit der BSV sein Profil gezielt kommuniziert, finden gerade jene ihren Weg zum Verein, die explizit den Schießsport suchen, mit Brauchtum aber wenig anfangen können.

Dass es den Neuzugängen nicht einfach nur ums Schießen, sondern um den Sport geht, zeigt sich nicht zuletzt an dem neuen Melderekord, bei dem sie ein Drittel der Starter ausmachen.  Für sie wie auch die wettkampferfahrenen Stammschützen stehen nun also mit der Kreismeisterschaft 2017 ab dem 05. und 06. November bis zum 10. und 11. Dezember die ersten weiterführenden Wettkämpfe des Sportjahres an.

Wie üblich stark vertreten sind, neben den Basis-Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole, auch dieses Jahr wieder die Gewehr-Auflage-Disziplinen ab der Altersklasse. Zum ersten Mal an den Start gehen außerdem zwei Schützen in der hoch anspruchsvollen Freien Pistole. Durch den Kleinkalibergewehr-Dreistellungskampf, Liegendkampf und Sportpistole schließlich ist der BSV in der ganzen Bandbreite der olympischen Gewehr– und Pistolendisziplinen vertreten. Einzig für die Schnellfeuerpistole hat sich leider noch kein Interessent gefunden. Doch das mag sich mit zukünftigen Neuzugängen auch noch ändern.

Probe-Meisterschaften

Wenn die Fachschaft Sportschießen des Stadtsportbundes alljährlich die Stadtmeisterschaften ausrichtet, ist dies für die Sportschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. in erste Linie der Probelauf für die ab Anfang November anstehenden Verbandmeisterschaften. Vor allem Neuzugänge des auslaufenden Sportjahres haben so die Möglichkeit, auf heimischen Stand zu ersten Mal Wettkampfluft zu schnuppern. Nichts desto trotz spielten die BSV-Schützen auch diesmal wieder auf den vorderen Rängen mit.

Dabei war die starke Luftgewehr-Fraktion am 27./28.08. gar nicht angetreten. Zu kurz nach dem Ferienende lag der Termin. Zudem fiel der größte Teil des Meldezeitraums in die Sommerpause des BSV, so dass man sich entschlossen hatte, auf das erste Wettkampfwochenende zu verzichten. Dafür langten die Teilnehmer in den Pistole- und Kleinkalibergewehr-Auflage-Disziplinen umso mehr zu.

stadtmeisterschaft-2016-15

Am Samstag holte sich bei den Herren mit der Luftpistole Nikola Petrov mit 356 Ringen den Stadtmeistertitel vor Martin Breuer (353). Der Neuzugang Michael Mittler wurde mit 330 vierter bei den Herren, Christian Philippen bei den Junioren B mit 252 zweiter. Ebenfalls Stadtmeister in der Schülerklasse wurde Sydney Neugebauer mit 123. Nachdem er zunächst versehentlich den vollen 40-Schuss-Kartensatz erhalten und beschossen hatte, wurden nur die für die Schülerklasse vorgesehenen 20 Schuss gewertet. Dennoch eine gute Übung, denn bei den anstehenden Kreismeisterschaften wird er bereits als Jugendlicher das volle Programm schießen.

stadtmeisterschaft-2016-9

Am Sonntag standen Sportpistole, Freie Pistole und Kleinkalibergewehr Auflage an. Mit 210 Ringen reichte es für Udo Kastner bei den Senioren A mit der Sportpistole nur für Platz 6, bei seinem ersten Wettkampfeinsatz mit der Freien Pistole fehlten ihm mit 202 aber nur zwei Ringe für den ersten Platz. Kollege Wolfgang Letsch kam in der gleichen Disziplin mit 130 Ringen auf Platz 5

stadtmeisterschaft-2016-36

Einen vorgezogenen Start hatten Monika und Harald Breuer mit dem Kleinkalibergewehr in der Zielfernrohr-Disziplin. Monika Breuer sicherte sich mit 297 Platz 2 bei den Seniorinnen A, Harald Breuer legt 290 vor und blieb damit auf Platz 1. Auch B-Senior Rolf Kroniger wurde mit 284 Stadtmeister. Dass die Drei zusammen auch den Mannschaftstitel holen, war reine Formsache.

Im KK Auflage (ohne Zielfernrohr) in traten außerdem Connie Möller, Ingo Meskendahl, Markus Wolfgarten und Klauspeter Hennes an. Connie Möller und Ingo Meskendahl wurden bei den Altersdamen- bzw. Herren mit dem gleichen Ergebnis von 283 jeweils zweit. Markus Wolfgarten (270) wurde bei den Altersherren fünfter, ebenso Klauspeter Hennes (264) bei den Senioren A.

stadtmeisterschaft-2016-47

Trotz Meldung nicht an den Start ging diesmal BSV-Dame Daniela Breuer. Die beiden Golddisziplinen von Rio, Kleinkaliber Dreistellungskampf und Kleinkaliber Liegendkampf, wurden in diesem Jahr nicht durchgeführt. Der Grund: es hatte sich nur eine Teilnehmerin gemeldet.

Start in die Liga-Saison

Kaum zurück aus der (von DuisburgSport Zwecks Hallenreinigung verordneten) Sommerpause, starten die Sportschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim in die neue Ligasaison.

Den Anfang machte gleich am ersten Trainingstag nach der Pause die Bezirksliga-Mannschaft Luftpistole. Kurzfristig hatte Mannschaftsführer Kai Müller mit der zweiten Mannschaft des TSV Meerbusch den Termin ausmachen können. Zur bewährten Besetzung aus Kai Müller, Jessica Anoune, Nikola Petrov und Martin Breuer stößt in diese Saison Neuzugang Olaf Berg. Der in der neue Zusammenstellung endete in einem seltenen Unentschieden. Da jeweils die drei Besten Ergebnisse der Mannschaften einander gegenüber gestellt werden, um die Punkte zu ermitteln, musste mindestens ein Ergebnis Ringleich sein – bei 40 Schuss, also maximal 400 Ringen eher die Ausnahme, als die Regel.

BSV 1 gegen BSV 2 hieß es am 18.08. im Kleinkaliber-Sportgewehr Auflage. In dieser Saison starten beide Mannschaften des BSV in der gleichen Gruppe der Kreisrundenwettkämpfe und man hatte sich entschlossen, das vereinsinterne Duell zügig abzuhandeln, um sich dann auf die auswärtigen Gegner konzentrieren zu können. Sieger in diesem Vergleich wurde übrigens Mannschaft 1 mit 850 zu 836 Ringen.

Am vorangegangenen Montag traf die erste Mannschaft Luftgewehr Auflage bereits auf die erste des SV Moers-Asberg. Diese Begegnung entschieden die Asberger 888 : 873 für sich.

Ebenfalls Asberg hieß der erste Gegner der Luftgewehr-Mannschaft (10 Meter freistehend), die in dieser Saison nur in der Minimalbesetzung mit Daniela Breuer , Leon Meskendahl und Marc Rocke antritt. Den Heimkampf am 18.08. entschieden die Rheinhauser 6:0 (381:319, 326:282, 295:271) für sich. Auswärts, am 22.08, fehlten bei 380:332, 320:324 und 303:311 nur vier Ringe für ein Unentschieden. So ging der Wettkampf 4:2 für Asberg aus.

Als nächstes steht für die BSV-Schützen nun die Duisburger Stadtmeisterschaft an, die an diesem (27./28.08.) und nächsten (03./04.09.) Wochenende auf der Anlage der St. Sebastianus-Schützen 1420 in Wedau, bzw. in der Sporthalle Krefelder Straße ausgetragen werden.

Links vor Rechts

Nach dem Auftakt am 1. Mai mit den Wettbewerben im Luftgewehr und der Luftpistole geht die Landesverbandsmeisterschaft für die Schützen des BSV Rheinhausen Bergheim in die nächste Runde. Am Samstag startete Ingo Meskendahl in der Versehrtenklasse mit der Sportpistole (sitzend) ind Bingen. Monika Breuer hatte sich für das Kleinkaliber Sportgewehr Auflage in der Seniorenklasse qualifiziert und ging am Sonntag in Ratingen an den Start.

Mit Birgit Jung (SV Moers-Asberg),  Sieglinde Ohl (SV Moers-Hülsdonk) und Wolfgang und Wilfried Nohner sowie Bernd Flemming (Rheurdt) war der Kreis Moers wieder einmal gut vertreten. Der Kreis Duisburg (rechtsrheinisch) wurde von Monika Mai von der St. Sebastianus Schützenbrüderschaft Duisburg 1420 repräsentiert. Beim Fernduell der Rheinseiten legte Mai, die eine Lage früher startete, 278 Ringe vor.

Auch Monika Breuer absovierte ihren Durchgang zufriedenstellend – bis auf die letzten vier der 30 Schuss: saubere Treffer an nahezu exakt der gleichen Stelle, jedoch nach unten links aus der Mitte heraus verschoben, zweimal zwei Achter. Dennoch: 279.

Damit lag Breuer nach der dritten von sechs Lagen auf Platz 11, Birgit Jung (283) auf 7, Monika Mai auf 12 und Sieglinde Ohl (245) auf 19. Die Veröffentlichung der abschließeden Ergebnisse durch den Veranstalter Rheinischer Schützenbund stehen indes noch aus.

Gleiches gilt für den Sportpistolen-Wettbewerb. Hier stand Ingo Meskendahl nach seinem Durchgang in der zweiten Lage auf Platz 2.

DSCF1878DSCF1883DSCF1889DSCF1890

Luftpistolen-Bezirksliga: Mannschaftsmeldung kurios

Eigentlich hätte in dieser Saison keine Luftpistolen-Mannschaft des BSV in der Bezirksliga an den Start gehen sollen. Unsicherheit über die Besetzung des Mannschaftsführers und Kommunikationsschwierigkeiten hatten die Sportleitung dazu veranlasst, sicherheitshalber keine Mannschaft zu melden, um in der nächsten Saison, verstärkt durch dann bereits gut trainierte Neuzugänge, in der Bezirksliga neu zu starten.

Um so überraschter war der Vorstand allerdings, als ihm vor gut einer Woche eine Rechnung von der Bezirkssportleitung über das Meldegeld für eine Luftpistolen-Mannschaft in der Bezirksliga in Haus flatterte. Mehrere Rückfragen ergaben: der Pistolen-Referent hatte, sozusagen im Vertrauen auf die sportliche Verlässlichkeit des BSV, ohne Anweisung die Mannschaft gemeldet und dem bisrigen Mannschaftsführer Kai Müller die Kontaktdaten der Gruppen-Gegner zukommen lassen.

Dieser zeigte sich darüber höchst erfreut und war gerne bereit, diese Aufgabe auch in der anstehenden Saison wieder zu übernehmen. Mit Martin Breuer steht zudem einer der bisherigen Stammschützen und sicherer Punktegarant der Mannschaft zur Verfügung. Und auch um die übrigen bis zu drei Plätze zu besetzen, stehen genug Interessenten bereit, so dass der BSV in der Luftpistolen-Bezirksliga dieses Jahr mit einem Mix-Team aus Routiniers und leistungsbereiten Neueinsteigern an den Start gehen wird.