Kleinkaliber-Gewehr Liegendkampf

KK Olympic Match – 60 Schuss liegend.

Eine Herausforderung an das Durchhaltevermögen

DSB-Sportordnung Regel Nr. 1.80

kk_spiegel
KK-Spiegel, 50 Meter
  • Distanz: 50 Meter
  • Schusszahl: 60
  • Anschlag: liegend
  • Zeit: 90 Minuten
  • Gewicht: max. 6,5 kg (D) / 8 kg (H)
  • Länge (ohne Schaft): Keine Vorgaben
  • Kaliber: .22 lfb
  • Größe des Spiegels: 154,5 mm
  • Größe des Zehnerbereichs: 10,4 mm

Wer kann die Disziplin schießen?

Patrone 22lr
Randfeuer-Patrone Kaliber .22lfb

Wie alle Disziplinen mit Patronenmunition ist das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr erst ab 16 Jahren (Juniorenklasse) erlaubt. Eine gute Routine mit dem Luftgewehr ist für den erfolgreichen Einstieg in diese Disziplin von Vorteil. Denn gerade der Liegenkampf erfordert ein hohes Maß an Körpergefühl, da die richtige Position für eine sichere, zielgenaue Schussabgabe unter Umständen Milimetersache ist, im Gegesatz zum stehende Anschlag durch die eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten jedoch weniger Spielraum für Korrekturen der Körperhaltung besteht. Und nicht zuletzt erfordert die starke Belastung für den Stützarm eine gewisses Maß an Kondition und Selbstdisziplin.

kk liegend 02
Kleinkaliber-Sportgewehr – Liegender Anschlag

Im liegenden Anschlag liegt der Schütze liegt auf einer Pritsche leicht schräg zur Scheibe. Der linke Ellenbogen (bei Linkshändern der rechte) ist auf der Pritsche aufgestützt, das Gewehr liegt in der Handfläche zwischen Fingern und Daumen. Ein Schießeriemen ist an der rechten Schulter befestigt, läuft den Unterarm und unterhalb des Handrückens entlang und wird an der Unterseite des Gewehrschaftes eingehakt. Dieser Riemen hält den Stützarm, so dass das Gewicht des Gewehres zwar auf dem Arm lastet, er es jedoch nicht aktiv stützen muss. Der rechte Ellenbogen wird ebenfalls aufgestützt, die rechte Hand umfasst den Griff. Die Schaftkappe wird in die Schulter gezogen. Das linke Bein bleibt ausgestreckt in einer Linie mit der Wirbelsäule, das rechte leicht angewinkelt, um die Liegeposition zu stabilisieren und bildet idealerweise eine Linie mit dem Gewehrlauf.

kk liegend 03 ausschnitt
Zielen im liegenden Anschlag

In dieser Position verbleibt der Schütze während des gesamten Durchgangs (90 min). Während dieser Zeit lastet das gesamte Gewicht des Gewehres nur auf dem Stützarm.

Gezielt wird wie beim Luftgewehr durch einen Diopter. Aufgrund der größeren Entfernung ist jedoch noch mehr Ruhe von Nöten, da bei einem Wackeln die Abweichung auf der Scheibe um so größer ausfällt.

Was für eine Waffe benutzt man?

Kleinkaliber-Sportgewehre sind einschüssig, jeder Schuss muss, anders als bei den bekannten fünfschüssigen Biathlon-Gewehren, einzeln nachgeladen werden. Als Feuerwaffen mit Schwarzpulvermunition sind Kleinkalibergewehre erlaubnispflichtig und nicht frei zu erwerben.

kk gewehr 02
Kleinkaliber-Sportgewehr

Welche Ausrüstung benötigt man sonst noch?

Ähnlich wie beim Luftgewehr sind Schießhandschuh und Schießjacke unverzichtbar, insbesondere die Jacke, da an ihr der Schießriemen befestigt wird.

Darüber hinaus ist hier die Schießhose sehr von Vorteil, da sie die Beine stabilisiert. Schießschuhe sind beim liegenden Anschlag nicht unbedingt nötig. Die Schießbrille ist auch bei dieser Disziplin für Brillenträger empfehlenswert. Erlaubt ist außerdem ein Matte für die aufgestützten Ellenbogen.

100 Prozent Sportschießen