Kurzwaffen-Disziplinen

Icon_PistoleKurzwaffen-Diszilinen sind all jene Disziplinen, die mit Pistolen ausgetragen werden. Die besondere Herausforderung herbei liegt darin, dass die bis zu 1,5 kg schwere Pistole mit nur einer Hand am ausgestreckten Arm je nach Disziplin bis zu 60 Mal auf- und ab gehoben und so jeweils über mehrere Sekunden absolut ruhig gehalten werden muss.

Gezielt wird mit Pistolen auschließlich über eine offene Visierung aus Kimmblatt und Korn. Die Pistole muss so gehalten weden, dass das Korn am vorderen Laufende die Kerbe des Kimmblatt bündig ausfüllt. Angehalten wird nicht in die Mitte des Schiebenspiegels, sondern darunter, er wird buchstäblich aufs Korn genommen.

Einsteigsdisziplin ist immer die Luftpistole über 10 Meter. Hierbei werden das Zielen und die Grundstellung erlernt. Für die weiterführenen Klein- und Großkaliber-Disziplinen ist dies unabdingbar, da hier z.T. mit Zeitlimits für die einzelnen Schüsse oder Serien geschossen wird.

       

  

100 Prozent Sportschießen