Schlagwort-Archive: Vereinsleben

Jahreshauptversammlung 2015

Rund 30 der inzwischen 57 Mitglieder des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. fanden sich am vergangene Dienstag zur Jahreshauptversammlung zusammen. Zu diesem Anlass hatte der Vorstand vor allem von der Entwicklung der Mitgliederzahlen zu berichten. Im Jahr 2015 konnte der BSV neun neue Mitglieder gewinnen, in 2016 bereits vier. Eine im Verhältnis zur Vereinsgröße derart positive Entwicklung ist grade für Randsportarten nicht selbstverständlich.

Woher dieses anhaltende Interesse am Schießsport rührt, der doch lange Zeit eher einen schlechten Ruf hatte, ist man sich beim BSV selbst nicht ganz sicher. Dass die Interessenten ihren Weg zum Verein finden, ließ sich indes einmal mehr als Zeichen für den Erfolg der umfassenden Öffentlichkeitsarbeit des BSV werten.

Entsprechend ist auch die Nachfrage nach Schnuppertrainings ungebrochen, so dass die 2. Vorsitzende Connie Möller über deren neue Organisationsform informierte: Interessierte Gäste melden sich über ein Kontaktformular auf der Vereinshomepage an und erhalten einen verbindlichen Termin, an dem ein erfahrenes, als Schießleiter qualifiziertes Vereinsmitglied sie in die Grundlagen des Schießsport einweist.

Auch das sportliche Angebot für seine Mitglieder will der BSV weiter ausbauen und dazu ein Zielfernrohr anschaffen, um eines der vereinseigenen Kleinkaliber-Sportgewehre für die entsprechenden Disziplinen umzurüsten.

Des weiterem standen die Ehrungen der Vereinsmeister und die Übergabe der Siegerurkunden von Kreis- und, soweit schon vorhanden, Bezirksmeisterschaften  auf dem Programm. Außerdem wurden Leon Meskendahl, Marc Rocke und Philipp Möller als neue Jugendwarte zur Unterstützung der Jugendleiterin Connie Möller gewählt, um sich um die künftigen Nachwuchsschützen zu kümmern.

DSCF1848

DSCF1843

DSCF1841

Ein Hauch von Wilder Westen

 … umwehte dieses Jahr das Buffet zum Abschluss der Vereinsmeisterschaft beim BSV Rheinhausen-Bergheim – woran das Datum an Altweiber nicht ganz unschuldig war. Neben Chili-Con-Carne standen diesmal Tortilla-Wraps, verschiedene Salate und Blaubeermuffins auf der Speisekarte und fanden bei den Mitgliedern großen Anklang. Das ebenfalls angesetzte Spielkarten-Schießen mit der Winchester geriet dabei ein wenig ins Hintertreffen. Das soll bei nächster Gelegenheit allerdings wiederholt werden.

tmp_4210-20160204_192817-1018467354

tmp_4210-20160204_1928071305621046

tmp_4210-20160204_192143-980752614

tmp_4210-20160204_1930161807650595
„Annie Oakley“ in Aktion. Kostümierung war an Altweiber allerdings keine Pflicht.
tmp_4210-20160204_193429-1955454867
War es ein Full House?

Jahreshauptversammlung 2015

Eine modernisierte Satzung, konstante Mitgliederzahl, anhaltender sportlicher Erfolg – so grob umreißen lässt sich die Jahreshauptversammlung, die der BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V.  am 28.03. diesmal im Griechischen Restaurant Pageon in Rumeln-Kaldenhausen abhielt.

Dabei war der Neubeschluss der in weiten Teilen noch aus dem Jahr 1925 stammenden Satzung eher eine Formsache. Neben einigen Anpassungen der Formulierungen an aktuelles Vereinsrecht wurden vor allem, wichtig in Zeiten des Internets, eine umfassende Datenschutzerklärung aufgenommen, und das Wahlalter von 18 auf 16 Jahre heruntergesetzt.

Desweiteren konnte der Vorstand auf ein in vielfacher Hinsicht erfolgreiches Sport-, Vereins- und Geschäftsjahr zurückblicken. Auf acht Kreismeister, zwei Bezirksmeister und 17 Starts bei den Landesmeisterschaften brachten es die BSV-Schützen 2014. Die Endergebnisse der Liga- und Rundenwettkämpfe standen an diesem Samstag noch aus.

Vermeldet werden konnte jedoch bereits, dass der Verein in der kommenden Saison drei neue und damit nun insgesamt sieben Mannschaften zu den Ligen melden konnten, jeweils eine zweite Mannschaft in den Disziplinen Kleinkaliber Sportgewehr Auflage und Luftgewehr Auflage, und erstmals seit etlichen Jahren wieder ein Mannschaft im Luftgewehr freihand.

Ebenso positiv war von der aktiven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zu berichten. Auf dem Tag der Westvereine wie auch auf dem Parkfest der SPD hatte der Informations- und Ausprobier-Stand des BSV aus 2014 wieder viel Zuspruch gefunden. Hierfür, wie auch den Helfern beim behindertengerechten Umbau des 10-Meter-Standes in der Sporthalle Krefelder Straße bedankte sich der Vorstand und hob zugleich die ausgezeichnete Kooperation mit Duisburg Sport hervor.

Der Bekanntheitsgrad, den der Verein durch seine öffentliche Präsenz erreicht zu haben scheint, schlägt sich nicht zuletzt auch in den Mitgliederzahlen nieder. Da immer wieder Schießsportinteressierte ihren Weg zum BSV finden, hielt sich auch 2014 die Zahl der Beitritte und Austritte in der Waage.

Die, wenn man es denn so sehen will, Kehrseite des Erfolges zeigte sich jedoch darin, dass das ein ums andere Mal Gäste zu ungünstiger Gelegenheit zum Schnuppertraining erschienen, wenn die Schützen mit Heimwettkämpfe oder Training vor anstehenden Meisterschaften eigentlich ausgelastet waren. In die Verlegenheit, einen Gast abweisen zu müssen, war man zum Glück nicht gekommen. Damit dies auch weiterhin so bleibt, soll das Gästetraining künftig besser koordiniert werden.

Gäste-Trainingstag wird ab sofort der Donnerstag, 18-21 Uhr, nach kurzer, formloser Anmeldung über den Kontaktadressen auf der Homepage.

Ostern ist gesichert

Zu Gast beim traditionellen Ostereierschießen des SV Moers-Asberg 01 am Gründonnerstag hatte sich auch dieses Jahr wieder eine kleine Delegtion des BSV Rheinhausen Bergheim 1925 e.V. eingefunden. Ohne eigenes Vereinsheim, vom eigenen Schießstand garnicht zu reden – der BSV trainiert auf der städtischen Anlage in der rheinhauser Sporthalle Krefelder Straße – können die BSV-Schütze selbst keine solchen Veranstaltungen ausrichten. Um so mehr Freude macht es dann, einem befreundeten Verein zu solchen Anlässen einen Besuch abzustatten.

Gelegenheit zum kollegialen Austausch bot sich reichlich. Auch diesemal verstanden es die Asberger, in den Vereinsräumen im Keller des Kindergarten Am Pandyk für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen, mit Kaffee und Kuchen, Frikadellen und Kartoffelsalat, und natürlich gefärbten Eiern in Mengen.

Und gerade bei letzteren hatten die Asberger gut daran getan, sich reichlich einzudecken, denn der Zulauf an Gästen war groß. Bereits gegen 18:30 Uhr hatten über 130 Teilnehmer beim Eierschießen mitgemacht. Ein Durchgang von maximal 15 Schuss mit dem aufgelegten Luftgewehr wurden in je fünf Dreierserien gewertet. Je nach Ringzahl in den Dreierserie konnten die Schützen sich die hartgekochten Eier erkämpfen, bis zu fünf Stück für 30 Ringe, also maximal 25 in einem Durchgang, sollt es einem Teilnehmer gelingen, 15mal in die 10 zu treffen.

Das schafften aber, mit fremdem Gewehr und ohne weitere Sportausrüstung, selbst die drei routinierten Auflageschützen des BSV, Connie und Thomas Möller und Rolf Kroniger nicht, wenn auch Connie Möller mit 23 Eiern eine von wenigen Teilnehmern war, die sich an die höchstgrenze heranpirschen konnten. Für die Freihand-Lufgewehrschützen Daniela Breuer und die beiden Junioren Leon Meskendahl und Norman Hotze hingegen war das aufgelegte Schießen mit der völlig anderen Körperhaltung gänzlich ungewohnt, aber auch mit 19, 15 und 14 Eiern ist für Ostern ausgesorgt. Zudem stand neben dem Spaß an der Sache auch ein „Beschnuppern“ des Asberger Schießstandes an, denn als neue Luftgewehr-Mannschaft des BSV in der Kreisliga wird für die drei hier demnächst einer ihrer Auswärtswettkämpfe stattfinden.

Vereinsmeisterschafts-Abschluss 2015

Abschluss VM 2015 (4)Nachdem im letzten Jahr der gemeinsame Abschluss der Vereinsmeisterschaft mit einem kleinen Buffet sehr gut bei den Vereinsmitglieder angekommen war, hatte der Vorstand sich kurzerhand Entschlossen, diese Aktion auch in diesem Jahr zu wiederholen.

Abschluss VM 2015 (3)Am 29.01., dem letzten Tag der wie jedes Jahr im Januar ausgetragenen Vereinsmeisterschaften, wartete der BSV für seine Mitglieder mit reich gedeckter Tafel auf. Wieder einmal erwies sich Udo Kastner als großzügiger Spender mit dem Hauptgang in Form von Kartoffel- und Gulaschsuppe für Mannschaftsstärken. Aber auch die übrigen Mitglieder steuerten selbsgemachte Köstlichkeiten bei, von Salaten über Dattel im Speckmantel bis hin zur Mousse au Chocolat.

Abschluss VM 2015 (9)Zu feiern hatte der BSV übrigens nicht nur den Abschluss der Vereinsmeisterschaft (Ergebisse folgen), sondern auch den barrierefreien Teilumbau des 10-Meter-Standes in der Sporthalle Krefelder Straße.

Abschluss VM 2015 (12)Abschluss VM 2015 (10)

„Ohne-Alkohol“ geht auch – Buffet zum Abschluss der Vereinsmeisterschaft

Als gelungen dürfen wir wohl den gemeinsamen Abschluss der Vereinsmeisterschaft am vergangenen Donnerstag, 30.01.2014 bezeichnen.

Mehr als 20 Vereinsmitglieder fanden an diesem Abend ihren Weg zum Training in die Sporthalle Krefelder Straße, wo nicht nur Scheiben und Munition für die letzten Nachzügler der Vereinsmeisterschaft breit standen, sondern auch seltgemachter Nudel- und Kartoffelsalat, frisches Brot, leckere Käutercreme und eine bunte Gemüseauswahl. Die Leckereien fanden reichlich Zuspruch, ebenso wie die Limonaden des lokalen Getränkeherstellers, die die Alkoholfreiheit schon im Namen tragen. (Schriftführer, Pressewart und Jugendleiterinnen hatten sich gegen die Vorliebe des 1. Vorsitzenden für das amerikanische Konkurrenzprodukt durchgesetzt. 😉 )

Für gute Stimmung hätte dieser Abend des Hochprozentigen ohnehin nicht bedurft. Es entstanden zahlreiche Gespräche über gemeinsame Interessen abseits des Sportschießen, und auch die letzten, vielleicht nicht so grandiosen Vereinsmeisteschafts-Ergebnisse wurden mit Gelassenheit hingenommen.

VM_Abschluss 2014-03

So war dieser Abend wohl für alle Teilnehmer ein schönes Beisammensein, das zu wiederholen sich sicherlich lohnen würde.

Der Dank dafür geht insbesondere an alle Vereinsmitglieder, die mit selbstgemachten und gespendeten Gaumenfreuen, wie auch mit ihrer Arbeit zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.